Fremde und Freundschaft – Ein Bilderbuch entsteht!

  • Essen

Bildurheber: 

Veronika Maruhn

Wie entsteht eigentlich ein Buch? Neun Kinder beschäftigten sich in den Herbstferien mit dieser Frage und arbeiteten an einem Bilderbuch zu den Themen Fremdsein, Migration und Freundschaft, die nicht an Kulturen gebunden ist – „Eine zauberhafte Freundschaft" eben!

Die Schauspielerin Veronika Maruhn zeigte den Teilnehmerinnen Techniken der Textgestaltung. Um sich mit den Charakteren im Buch besser identifizieren zu können, wurden Rollenspiele gemacht, bei denen sich die Kinder in ihre Kindergartenzeit zurückversetzen konnten. Daraus wurden dann die einzelnen Szenen des Bilderbuchs entwickelt. Zu einem Bilderbuch gehören aber natürlich auch Bilder: So erarbeiteten die Mädchen und Jungen gemeinsam mit der Künstlerin Frau Laheeb die Grundlagen des Zeichnens. Sie lernten zum Beispiel, wie man eine charakteristische Hauptfigur erschaffen kann, die auf allen Seiten gleich aussieht und die einen Wiedererkennungswert hat.
Am Ende der Woche war ein Bilderbuch entstanden, das von der zauberhaften Freundschaft zwischen Leyla und Tomi erzählt. Leyla musste mit ihrer Familie aus Syrien flüchten und ist ganz neu in Deutschland. Im Kindergarten versteht sie kein Wort und spricht auch selbst nicht, deswegen wird sie von allen für dumm gehalten. Tomi ist sehr hibbelig und tollpatschig und kann nie ruhig sein, weshalb er oft von Spielen ausgeschlossen wird...
Abgesehen von den künstlerischen und textlich-gestalterischen Erfahrungen, die die Kinder sammeln konnten, haben sie sich intensiv mit Fremdsein und Freundschaft beschäftigt. Es wurde außerdem in der Woche viel Englisch gesprochen, da Frau Laheeb nur englisch und arabisch sprach. Sie erzählte den TeilnehmerInnen von ihrer Flucht aus Syrien und von ihrer Tochter Leyla, und wieso sie mit ihrer Familie das Land verlassen mussten. Besonders schön war es für die Kinder, die Hauptdarstellerin, Leyla, persönlich kennenzulernen. Sie erfanden den kleinen Tomi, der auf der Suche nach Freundschaft und Anerkennung ist und sich mit Leyla zusammenschließt.

Das Buch soll nun in einer Auflage von 300 Exemplaren in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Schmitz Junior gedruckt werden. Der Reinerlös soll für ein soziales Projekt gespendet werden. Wenn das gedruckte Buch fertig ist, wird es eine Lesung für Kindergartenkinder, geladen Gäste, Unterstützer des Projekts und die Presse geben.

Bildergalerie: 

up
252 Besucher finden den Beitrag gut