Der Zauber der kreativen Kräfte

  • Kreis Düren

Bildurheber: 

Burgenmuseum Nideggen

Das Kulturrucksackjahr 2015 startete mit einer Kooperation zwischen dem Burgenmuseum Nideggen und der Internationalen Kunstakademie Heimbach. Beide Einrichtungen befinden sich auf einer Burg. Mit einem solchen Gebäude verbindet man Spannung, Geschichten, Gaukelei, Theater. So entwickelte sich die Idee, dass die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Kreativität die Mhythen des Mittelalters mit Leben füllen und mit ihren Blickwinkeln die beiden Burgen „verzaubern“.

Am 25. April trafen sich dann die Teilnehmer auf der Burg Hengebach in Heimbach unter dem Motto „Wir gehen´s an in Form und Klang“. Die Welt des Mittelalters und der Burgen wurde zunächst mit Musik erkundet. In der Bewegung stellten sie fest, dass auch mittelalterliche Klänge heute noch vertraut sein können. Wer Lust hatte, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und diese dann auch in Bewegung auszuleben, gestaltete sich dazu Masken.
Bevor es an die Szenenprobe mit Musik ging, wurden Bewegungsformen getestet, die zur erstellten Maske passen könnten. Die Jugendlichen fotografierten sich gegenseitig an verschiedenen Stellen und fügten diese Motive dann in ein Bild zusammen.

So wurden auf sehr experimentierfreudige Weise „Kunst und Klang“ miteinander in Verbindung gebracht.

Bildergalerie: 

up
198 Besucher finden den Beitrag gut