Stop-Motion-Projekt

  • Minden

Bildurheber: 

© Julia Raphaela Müller

Und noch ein Film aus Minden: Der Film des Jugendtreffs „IBZ Juxbude e.V.“ ist im Rahmen des „STOP MOTION – Fotografie und Film"-Kulturrucksack-Workshops 2013 entstanden.

Als „Stop Motion“ bezeichnet man eine Filmtechnik, bei der man einzelne Fotografien von unbewegten Motiven aufnimmt und diese dann schnell hintereinander zeigt. Dabei entsteht die Illusion von einem bewegten Bild. Die Stop-Motion-Technik kommt vor allem in Trickfilmen zum Einsatz.

Als Dozent konnten die Mindener den Grafiker Mattias Voss gewinnen, der sich gemeinsam mit dem Sozialarbeiter-Team des Jugendtreffs und 4 Kids mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Einen Stop-Motion-Film zu erstellen erfordert viel Geduld – umso bemerkenswerter, was die Truppe in den zwei Wochen geleistet hat! Die Kids haben Ideen entwickelt, gebastelt und sogar eine eigene Filmmusik eingesungen! Respekt! 

Bildergalerie: 

Video: 

Film ab: Hier ist der fertige Clip!
up
325 Besucher finden den Beitrag gut