Mit dem Kulturrucksack zu den Ruhrfestspielen

  • Städteverbund Lippstadt – Soest – Geseke – Bad Sassendorf

Bildurheber: 

Uwe Albert

Wenn man denkt, Sonntag ist kein Kulturrucksacktag, dann liegt man falsch. 17 Kids aus Lippstadt, Soest und Geseke machten sich auf den Weg, um einen rundum schönen Tag bei den Ruhrfestspielen zu genießen. Eine Sonderförderung des Kulturrucksack machte es möglich.

Viele Kids hatten sich in kleinen Gruppen, mit Freunden oder Geschwistern angemeldet, um diesen Sonntagsausflug zu machen. Gut ausgestattet mit Proviant und extra Taschengeld ging es um 10:00 Uhr los ab Lippstadt. Alle Kinder bekamen eine Verbunds-Kulturrucksack-Karte mit ihrem Namen umgehängt – so wurde die Gruppe erkannt und zusammengehalten. Die Besucher der Festspiele wurden neugierig und fragten nach unserer Herkunft.

Wir hatten die Tanz- und Akrobatikaufführung "the Pulse" ausgewählt. Eine kurzweilige und spannende Performance mit ca. 80 Leuten auf der Bühne. Ein Chor von 40 Leuten und noch einmal genau so viele Akrobaten. Der Chor holte mit seinem Gesang die Akrobaten auf die Bühne, die sich dann formierten. Die Akteure bauten Menschentürme, bis zu vier Akrobaten übereinander.

Diese begegneten sich auf der Bühne und stürzten dramatisch in sich zusammen. Auch ein menschliches Xylophon entstand auf der Bühne, was auch lustige Momente erzeugte. Das Publikum war begeistert und feierte die Aufführung mit stehendem Applaus.

Nach der Veranstaltung hatten die Kinder noch zwei Stunden freie Zeit und verbrachten diese im direkt an der Festspielhalle liegenden Recklinghäuser Tiergarten oder im Stadtgarten.

Uwe Albert, Kulturrucksack Lippstadt, Soest, Bad Sassendorf und Geseke

Bildergalerie: 

up
3 finden den Beitrag gut.