L.I.N. und der mysteriöse Banküberfall

  • Lengerich

Bildurheber: 

Thomas Brümmer

Zehn Mädchen und Jungen trafen sich in den Sommerferien im Jugendzentrum Lengerich, um gemeinsam einen Film zu drehen. Unterstützung bekamen sie dabei vom Filmemacher Klaus Uhlenbrock aus Steinfurt. Nach einigen Überlegungen zum Inhalt war schnell klar: „Wir drehen einen Krimi!" – und die Detektei L.I.N. erwachte zum Leben. Nach einem Überfall auf eine Bank in Lengerich  – die zwei Täter konnten auf Fahrrädern flüchten – sucht die Bankbesitzerin Hilfe bei den Detektivinnen Lara, Isabelle und Nora. Die drei sind interessiert und nehmen den Fall an. Während der Tätersuche kommt es zu spannenden Szenen...

Nach dem Entwickeln der Story schlüpften die Jugendlichen begeistert in ihre Rollen und los ging der Dreh: im Jugendzentrum, in der Stadtbücherei, vor der Kulisse der Volksbank und in einem Fahrradgeschäft. Mit zwei Kameras fing Klaus Uhlenbrock die Szenen, die die zehn wie Profis spielten, ein und schnitt daraus einen Krimi im Comicstil, der sehr sehenswert geworden ist. Schaut doch mal rein!

Bildergalerie: 

Video: 

up
176 Besucher finden den Beitrag gut