Gruselwoche 2020

  • Neuss

Bildurheber: 

Kulturrucksack NRW Willich, Foto: Sonja Bansemer

Vom 19.–23.10. fand das ursprünglich als Theaterworkshop geplante Projekt mit 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir jedoch entschieden, auf eine Aufführung zu verzichten und stattdessen einen Grusel-Stummfilm zu drehen.

Geleitet wurde das Projekt von Tatjana Becker (Theaterpädagogin), Stefanie Lenz (Tanz) und Sarah Binias (Regie). Jule Rödiger vom Geschwister-Scholl-Haus begleitete das Projekt vor allem mit ihrem technischen Know-How.

Zu Beginn des Projektes wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit verschiedenen Übungen an das Genre „Stummfilm" herangeführt. Danach haben sich die Jugendlichen ihre Rollen und kleine Handlungsstränge ausgedacht. Am nächsten Tag wurden Kostüme und Drehorte gesucht, Szenen entwickelt und geprobt. Mittwoch und Donnerstag wurden die Szenen gedreht und jeweils nach Ende der Dreharbeiten direkt von uns gesichtet und geschnitten, sodass am Freitag der achtminütige Film mit Pizza und Limo geschaut werden konnte.

Im Anschluss haben wir einen „echten" Grusel-Stummfilm geschaut und zum Abschluss verschiedene kleine Theaterspiele durchgeführt.

Video: 

Gruseltrailer
up
8 Besucher finden den Beitrag gut