Es war einmal ...

  • Moers

Bildurheber: 

Andrea Zmrzlak

Es war einmal....

Märchen wirken ganz unmittelbar, erzählen sie uns bereits seit Jahrhunderten von Liebe, Neid, Verrat, Ehre, Missgunst aber auch von Treue und Hoffnung. Was bedeuten Märchen heute noch für uns? Was bedeuten sie für die Jugendlichen? Kennen die Kinder heute noch Märchen? Die Jugendlichen sind zwischen 10 und 14 Jahren alt, eine Zeit des Umbruchs, des Suchens und Ausprobierens. Auch die Protagonistinnen der Märchen machen sich auf die Suche, müssen sich zurechtfinden zwischen Träumen und Wünschen und schicksalhaften Gegebenheiten. Müssen ihren eigenen Weg suchen um am Ende sagen zu können: „Und so lebten sie glücklich und zufrieden...."

Dieses Fotoprojekt, in Kooperation mit dem Jugendzentrum Zoff, dem Grafschafter Museum im Moerser Schloss und der Fotodesignerin Andrea Zmrzlak hat es den Jugendlichen ermöglicht, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, in den Märcheninszenierungen durch Verkleidung und Requisiten mit den eigenen Träumen und Wünschen zu spielen und die eigenen Identität spielerisch auszuprobieren.

Die Jugendlichen haben sich seit April diesen Jahres regelmäßig getroffen, im Atelier geplant und Märchenbücher angesehen, waren im Grafschafter Museum zu Besuch, haben „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im Zoff Kino geschaut. Fotografiert wurde dann im Museum, im Rosengarten und im Schlosspark sowie im Musenhof und im Atelier. Entstanden sind Fotografien, ähnlich wie wir sie aus Bildern in alten Märchenbüchern kennen ...

Bildergalerie: 

up
19 Besucher finden den Beitrag gut