Der Urwald im Konzertsaal: Kunst-Workshop zum "Karneval der Tiere"

  • Städteverbund Hürth – Brühl

Bildurheber: 

Viviana Meretta

Dreimal wurde der „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns in der Brühler Kunst- und Musikschule aufgeführt, immer vor begeistertem Publikum und belohnt mit viel Applaus. Die Konzerte haben gezeigt, welche großartigen Ergebnisse dabei herauskommen, wenn Kunst und Musik Hand in Hand gehen – aber der Reihe nach:

Während die jungen Muszierenden fleißig probten, herrschte reger Betrieb im Kunstkeller: Im Rahmen unseres Kulturrucksack-Workshops überlegten sich die Teilnehmenden zusammen mit der bildenden Künstlerin Viviana Meretta ein zum "Karneval der Tiere" passendes Bühnenbild.

Aus Papiermaschee entstanden zum Beispiel große Figuren wie der Esel oder die Schlange, die sich schließlich direkt neben einer Schlingpflanze auf einem der Querbalken im Konzertsaal über den Köpfen der Musizierenden entlangschlängelte.

Neben Schildkröten und Eichhörnchen waren noch viele andere Tiere zu entdecken – doch damit nicht genug: Auch die Instrumentalistinnen und Instrumentalisten bekamen die passende Masken und Verkleidungen von den Eselsohren bis hin zur Löwenmähne. Bei dieser Kulisse hatten alle das Gefühl, nicht in Brühl, sondern direkt im Urwald zu stehen.

Noch Tage später hat die "tierische" Dekoration allen, die im Konzertsaal geprobt haben, viel Spaß und gute Laune bereitet.

Bildergalerie: 

up
3 finden den Beitrag gut.