Das verlassene Haus

  • Neuss

Bildurheber: 

JC Reformationskirche

In den Osterferien 2017 fand ein Theater-/Bühnenbild-Workshop im Jugendzentrum der Reformationskirche in Neuss statt. Unter Leitung von Petra Kuhles (Theaterpädagogin) und Claudia Ehrentraut (Bühnenbildnerin/Künstlerin) entstand ein gruseliges Theaterstück mit tollen Requisiten, Kostümen und Bühnenbildern. Die Kinder haben toll und intensiv mitgearbeitet, die Zusammenarbeit unter den Künstlern war wieder einmal sehr schön und alle waren an den Abenden immer platt. Einige Eltern berichteten nach der Aufführung, dass ihre Kinder immer ganz euphorisch nach Hause kamen und auch am nächsten Tag wieder voller Freude auf ein Neues zu uns radelten!

Die Kombination aus Bauen und Charaktere-Erstellen für diese Gruselgeschichte, die in den Kellerräumen des Jugendzentrums performt wurde, war etwas ganz Besonderes. Instrumente wurden mitgebracht, um die Zuschauer mit schauerlichem Kratzen auf Geigenseiten, schiefen Trompetentönen, aber auch rasselnden Wäscheständern zu erschrecken ... Besonders der Raum mit dem Sarkophag und der Mumie darin, die plötzlich den Sargdeckel bewegte, mit den Spinnen, Totenköpfen und der düsteren Beleuchtung war für die Spielenden und Zuschauenden aufregend.

Bildergalerie: 

up
28 Besucher finden den Beitrag gut