Bricks in Motion

  • Mönchengladbach

Bildurheber: 

Kulturrucksack Mönchengladbach

Neues aus der Trickfilm-Hochburg Mönchengladbach: In der interkulturellen Familienbibliothek in Rheydt sind vier neue Lego-Trickfilme entstanden: „Der Hacker und die sieben Quests", „Projekt 94859", „Auf der Suche nach Atnaf" und „Kabum".

Die Geschichtne haben sich die Teilnehmenden selbst unter Anleitung ausgedacht und umgesetzt. Gedreht wurde per Stopp-Technik und gegen Ende wurden die Szenen vertont.

Und darum geht's:
In „Der Hacker und die sieben Quests" treffen sich sieben Freunde in der Bibliothek um zu spielen. Jedoch spielt einer mit falschen Karten, so dass fünf Freunde in den PC gezogen werden und Quests erledigen müssen, um wieder in die reale Welt zu gelangen. Werden sie es schaffen?

Eine Raumschiffbesatzung macht sich auf den Weg, ein fremdes Sonnensystem zu erkundigen und wird abgeschossen. Nun müssen sie sich auf einem fremden Planeten zurechtfinden – „Projekt 94859".

In „Auf der Suche nach Atnaf" wird Atnaf, ein Stein des Lebens, entführt – doch wer ist für die Entführung verantwortlich? Drei Freunde machen sich auf den Weg, Atnaf zu finden und erleben dabei ihr größtes Abenteuer.

„Kabum" zeigt, wie ein Agent eigentlich eine Terrorzelle im Freizeitpark aufspüren soll. Doch plötzlich eröffent sich für ihn ein weiterer spektakulärerer Auftrag, den er sofort annimmt. Die Hinweise führen ihn an verschiedene Orte. Wird es ihm gelingen, die Welt zu retten?

Viel Spaß beim Ansehen der Videos!

Video: 

up
57 Besucher finden den Beitrag gut