„Augen auf"

  • Emmerich

Bildurheber: 

Sandra Heinzel

Die weiße Kiste steht auf dem Rasen im Rheinpark. Schneelöwen, Gorillas und Giraffen haben sich darum versammelt, um ihr Geheimnis zu lüften...

In der Kiste sind alle Geheimnisse des Lebens verborgen. Es ist die erste Woche der Sommerferien und brüllend heiß. Wir haben uns einen magischen Ort im wunderschönen Rheinpark in Emmerich gesucht. Ein Ort, der die Fantasie beflügelt und die Kinder und Jugendlichen auf eine Reise mitnimmt, die sie vorher noch nie gemacht haben.

Zwichen vier Bäumen spannen die 10- bis 14-Jährigen mit bunten Wollfäden ein Theaternetz. Auf große Blätter werden Wünsche, Träume und Gedanken geschrieben, die wir an dem Netz befestigen, so dass der Ort schon von Spaziergängern von weitem gesehen wird. Wir haben einen Bollerwagen mit Stiften, Körpermalfarbe, Blättern, Tüchern und vielem mehr bepackt und lassen die Kinder und Jugendlichen kreativ werden. Es entsteht die Geschichte um das „Geheimnis der weißen Kiste"! Wilde Tiere des Urwaldes haben sich aufgemacht, um mit den verhassten Ureinwohnern des Waldes (Objekte aus Kochlöffeln,etc.) einen Pakt zu schließen. Dazu werden auch die Bäume (Bäume wurden mit Ton und anderen Materialien zum Leben erweckt) um Rat gefragt. Durch die Umweltzerstörung gibt es immer weniger zu fressen und man muss näher zusammenrücken. Eine gemeinsame Lösung wird gefunden und ein Happy End gefeiert.

Trotz der enormen Hitze hatten alle sehr viel Spaß und unser kleines Theaterstück wurde zum Abschluss des Projektes am Freitag den Eltern und Interessierten mit viel Erfolg präsentiert.
Schön für uns Theaterpädagogen und Figurenspieler war zu sehen, mit wie wenig Anstoß die Teilnhemer so unglaublich kreativ und aktiv wurden!

Bildergalerie: 

up
179 Besucher finden den Beitrag gut