Abschlussparty in der Weststadthalle

  • Essen

Bildurheber: 

Franziska Fottner

Am Freitag, 12.12.2014 stieg die große Abschlussfete des Kulturrucksacks in Essen. Ungefähr 150 Kinder, Jugendliche und andere Interessierte kamen zum Jahresabschluss.

Schon kurz vor 16:00 Uhr strömten die ersten BesucherInnen in die Weststadthalle, um sich im Vorraum der großen Halle, im Café Horizont, vor dem Regen zu schützen und die Ausstellung anzusehen. Leider konnte auf Grund des anhaltenden Regens keine Graffiti-Aktion durchgeführt werden, aber Dank des vollen Programms fiel das gar nicht weiter auf.

Höhepunkt und Sammelplatz im Café Horizont war definitiv der Stand der „Webstyle Kids“, die für die Homepage www.kulturrucksack-essen.de zuständig sind: Sie hatten nämlich einen Zauberer in ihren Kulturrucksack gesteckt, der die BesucherInnen mit seinen Tricks in den Bann zog und außerdem den Nutzen einer Kulturcard erklärte. Am Stand gab es nämlich einen Laptop, bei dem sich jede/r seine individuelle Karte zusammenstellen konnte. So bildete sich nach der ersten Zaubershow eine riesige Schlange vor dem Stand und alle erstellten sich eine eigene Kulturcard.

Außerdem konnte man sich die Ergebnisse von vielen Projekten angucken: „Fremde und Freundschaft – Ein Bilderbuch entsteht“ und das „Fußball-Kunst-Projekt“ der Freien Schule Essen e.V. sowie weitere Graffiti- und Kunstprojekte und Möbel, die in dem Projekt „Aus Schrott mach neu“ entstanden sind.

Endlich wurden die Pforten der großen Halle geöffnet: Tom und Alica moderierten die Party und begleiteten das Bühnenprogramm. Rapperin C-One stimmte die Jugendlichen mit ihrem Backgroundsänger super auf die Party ein und alle waren begeistert, sangen bei den Refrains mit und riefen am Ende laut nach einer Zugabe. Fleißig wurde mit den Handys gefilmt und fotografiert, und am Ende gab es noch ein gemeinsames Foto mit den beiden KünstlerInnen.

Im Anschluss hatte die Tanzgruppe „Danceflavour“ aus der Zeche Zollverein ihren umjubelten Auftritt. Die drei Jungs präsentierten verschiedene Stücke und die ZuschauerInnen standen gedrängt am Bühnenrand und filmten interessiert die beeindruckende Performance. Auch hier gab es zum Schluss ein gemeinsames Foto mit den Tänzern. Mehrfach fiel die Frage, ob man denn auch bei ihnen tanzen lernen könnte … – mal sehen, was sich da im nächsten Jahr machen lässt.

Das Bühnenprogramm wurde von den Tanz-Kidz aus der Palme 7 beendet. Die Mädels hatten in ihre Choreographie sogar noch einen eigenen „Kulturrucksack-Party“-Teil eingebaut und ernteten großen Applaus.

Nach dem Hauptteil gab es ein kleines Buffet, während in der Halle DJaneMiss Sayorkcity und die „Danceflavour“-Jungs mit den Jugendlichen noch bis 18:00 Uhr weiter feierten. Im Café Horizont zeigte der Zauberer noch eine zweite Show.

Die Kinder und Jugendlichen hatten sichtlich Spaß und tanzten noch bis zum Ende auf der Bühne, ließen sich von der DJane das Auflegen zeigen oder bestellten die KulturCard.

Die Party war ein gelungener Abschluss für das erste vergangene Kulturrucksackjahr in Essen und lässt optimistisch in das nächste Jahr und auf viele tolle Projekte blicken!

Bildergalerie: 

up
208 Besucher finden den Beitrag gut