Kulturrucksack-Präsentation 2016

  • Minden

Bildurheber: 

Paul Olfermann

 »Bühne Frei!« – Die große Kulturrucksack – Präsentation 2016 in Minden 

Normalerweise steht im Rathaus der Stadt Minden an einem Samstag alles still. Das änderte sich für genau einen Tag: am 29. Oktober 2016 übernahmen Kinder und Jugendliche von 15:30–18:00 Uhr den Großen Rathaussaal und Kultur lag in der Luft.

»Bühne Frei!« hieß es für alle, die in diesem Jahr bei Kulturrucksack-Projekten in Minden mitgemacht hatten!
Der einzige Erwachsene, der die Bühne für seine Begrüßungsworte betreten durfte, war der Bürgermeister Michael Jäcke. Mit den Worten „So, Herr Jäcke, Sie können sich dann wieder hinsetzen!“ wurde er von den Jugendmoderator*innen anschließend dann auch liebevoll wieder von der Bühne geleitet.

Jugendmoderatoren?! – Ja, Veronika Goosen, Hamudie Ebrahim, Niels Karlson Hering (Kurti) und Karla Krüger erlernten in dem Moderationsworkshop alle Fähigkeiten, die sie für ihren großen Auftritt benötigten. Souverän führten sie durch die Veranstaltung. Ganz im Sinne der Kulturrucksackbeauftragen Julia R. Müller, die dazu sagt: „Wo Jugendliche im Vordergrund stehen, sollten diese auch das Wort haben.“

Die zahlreich erschienenen Gästen wurden von den Jungmoderator*innen durch eine abwechslungsreichen Präsentation geführt.
Die Acts „TanzTauschRausch“ und die Breakdance Gruppe des Workshops „Hip Hop Holiday Reloaded“ brachten den Saal mit ihren Moves zum Beben. Andere Einige Projekte wurden per Videoclip oder Dia-Show vorgestellt, so z. B. das Projekt „Kochen und Tafeln um 1900“. Die gezeigten Fotos machten Lust auf mehr. Ebenso war die Präsentation „Entdecke das KreaTier in dir“ mit der Künstlerin Jessica Koppe ein voller Erfolg. Die entstanden Kunstwerke auf Leinwänden spiegelten wieder, dass die jungen KünstlerInnen das KreaTier in sich auf jeden Fall entdeckt und geweckt hatten.

Und das war noch lang nicht alles. In einer Modenschau des Modedesign-Workshops konnten die Gäste die durch Insekten-Abbildungen inspirierten Jacken bestaunen und die ausgestellten Entwürfe standen diesen in nichts nach.
Natürlich kam auch der Gesang nicht zu kurz. Das Band-Projekt „StartPlayMusic“ stellte musikalisches Können mit einem Video vor. Darüber hinaus standen drei junge Nachwuchs-Rapper der „Hip Hop Holidays Reloaded“ auf der Bühne und zeigten dem Publikum, was sie mit dem Rapper Juri Kreuz auf die Beine gestellt hatten. Den Beat zu ihrer Rap-Performance lieferten zwei Nachwuchs–DJs mit der Unterstützung von Paul Scharlach und Antoine Le Guellec.
Die Präsentation der Graffiti-Kunstwerke, die mit der Unterstützung von Christian Leistern entstanden waren, rundeten den Workshop „Hip Hop Holidays Reloaded“ ab. 

Pausen scheinen meist zum Verschnaufen einzuladen, jedoch nicht bei dieser Kulturrucksack-Präsentation. Für die Hungrigen unter den Gästen gab es Häppchen und Getränke und für die abenteuerlustigen: „Level UP“. Hier durften Besucher selbst aktiv werden und Computerspiele als interaktive Installationen hautnah erleben. Die Teilnehmer des Projektes „Level UP“ breiteten sich mit dem Panicroom, Funkyroom und Ballroom in den Räumen der Stadtverwaltung aus.

Das alles konnte nur durch die Koordination des Kulturbüros der Stadt Minden mit fünf Mindenern Jugendhäusern, städtischen Kultureinrichtungen und vielen kreativen Menschen gelingen.

 

Bildergalerie: 

up
120 Besucher finden den Beitrag gut