Meine Welt in deinem Ohr

  • Köln

Bildurheber: 

OT Ohmstraße

Wie klingt unser „Veedel“ (Stadtteil)?

Diese Frage stellten sich zwölf Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Inklusive OT Ohmstraße" in Köln-Porz. Sie nahmen in den Herbstferien eine Woche lang an einem spannenden Radioprojekt teil. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem jfc Medienzentrum, einer Fachstelle für Kinder- und Jugendmedienarbeit in Köln, durchgeführt.
Nach verschiedenen Kennenlernspielen gab es erst mal theoretischen Input: Woraus besteht eine Radiosendung? Was ist der Unterschied zwischen Umfrage und Interview? Was ist ein Jingle? Die Kinder und Jugendlichen lernten den Umgang mit professionellen Aufnahmegeräten und befragten Passanten in der Porzer Innenstadt, was ihnen in Porz an Freizeitangeboten für junge Menschen fehlt. Dabei haben sie viel Mut bewiesen!
Die Teilnehmenden lernten ihre Aufnahmen mit einem Computerprogramm zusammenzuschneiden. Sie besuchten das pädagogische Theaterprojekt Theater Impuls und interviewten Teilnehmer und Macher. Als Überraschungsausflug besuchten sie ein richtiges Radiostudio im jfc Medienzentrum und nahmen dort die Moderation auf.

Das Resultat dieses Projektes ist eine tolle einstündige Radiosendung, die am 16.11.2014 auf Radio Köln gesendet wurde. Unten könnt ihr sie (aus rechtlichen Gründen ohne Musik) euch anhören!

Inhalte Teil 1:
Soundcollage: Geräusche in Porz (alle)
Umfrage: „Was fehlt hier in Porz an Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche?" (alle)
Umfrage: „Was wünschen Sie sich was mit dem alten Hertiegebäude passieren soll?" (alle)
Interview mit Sylvia Klein – Mitarbeiterin im Bereich Medienarbeit in der OT Ohmstraße
Moderation: Tim & Enrico

Inhalte Teil 2:
- Beitrag zum Theaterprojekt des Theater ImPuls in der Glashütte
Interview mit Lotar Kienzler, einer der Leiter von Theater ImPuls (Paul)
Interview mit drei Theaterkindern: Mark, Dominik und Tamara (Vanessa, Daniela)
Moderation: Tim & Enrico

Bildergalerie: 

Audio: 

Hier gibt's Teil 1 zu hören...
...und hier Teil 2!
up
213 Besucher finden den Beitrag gut