Showdown des Kulturrucksacks in Paderborn

  • Paderborn

Bildurheber: 

Kamil Hertwig

Fotos, Siebdruck, Kunstbücher, Graffiti, Guckkästen, reycelte Möbel, Kunstwerke aus der Natur, Tanz- und Theaterstücke, Krimi- und Poetrylesungen, Musik, Akrobatik – fast 200 Kinder und Jugendliche belebten und bespielten das Theater Paderborn am 25. Oktober zum „Showdown" des diesjährigen Kulturrucksacks.
Christoph Gockel-Böhner und Manfred Schlaffer vom Kulturamt der Stadt moderierten einen Jahresabschluss, der abwechslungsreich und bewegend vor Augen führte, wie viel kreatives Potenzial in den Paderborner 10- bis 14-Jährigen schlummert. Viele von ihnen standen zum ersten Mal auf einer „richtigen" Bühne! Die Backpackers heizten dem Publikum aus Eltern, Freunden und einer interessierten Öffentlichkeit musikalisch ein und eine junge Sängerin debütierte mit dem Song „All of me" – belohnt von donnerndem Applaus. Die Theaterkids zeigten anschließend das Stück „Was Du nicht siehst oder Puppen-Spiele". Außerdem waren selbstverfasste Texte, zwei Tanzprojekte und sogar ein Paderborn-Krimi zu sehen und zu hören.
Im Foyer zeigten junge Künstler Arbeiten aus dem Bereich der Bildenden Kunst, zum Teil witzig und sehr originell. Außerdem konnte man sich über den Kulturrucksack informieren und Pläne für die nächsten Projekte schmieden.
Schaut euch selbst an, was es beim „Showdown" Tolles zu sehen und erleben gab!

Ach ja, und einen super Kulturrucksack-Trailer gibt es mittlerweile auch für Paderborn – auch den könnt ihr unten angucken!

Bildergalerie: 

Video: 

up
218 Besucher finden den Beitrag gut