„Knips"

  • Ahlen

Bildurheber: 

Kulturabteilung Stadt Ahlen

Im Herbstferien-Projekt „Knips – Bilderwelten" im JuK-Haus in Ahlen gab es viele ideenreiche und fantasievolle Höhepunkte und das Projekt war am Ende einfach ein Erfolg für alle!

Vom Dienstag, den 7. Oktober bis Freitag, den 10. Oktober lernten die Jugendlichen vieles über die Wirkungsweise von Bildern, denen wir alle im Alltag begegnen: Zu diesem Thema fanden drei offene, parallel laufenden Workshops statt.
Bei der ersten Künstlerin, Natalie Meier, konnten die Jugendlichen Miniaturwelten aus Papierrollen und Miniaturfiguren aufbauen und somit neue Blickwinkel auf die eigene Umgebung entdecken.
Bei Carola Fiergau fanden sie heraus, wie Bilder in der Werbung funktionieren, indem sie mit Wort-Bild-Beziehungen experimentierten. Am Ende gab es Ergebnisse über neue absurde und witzige, zusammencollagierte Werbung, präsentiert auf einem Plakat oder in einer selbstgebastelten Kladde. Zusätzlich hatte man in diesem Workshop die Möglichkeit, mit alten, selbstgestalteten, eingeritzten CD's die Tiefdrucktechnik kennenzulernen.
Zu guter Letzt gab es noch einen Workshop mit dem Fotografen Hannes Woidich, der mit seiner professionellen Fotoausrüstung vor Ort war und den Jugendlichen zeigte, wie man sich vor der Kamera inszeniert. Hierbei hatten viele der Jugendlichen Spaß, da sie sich kostümieren konnten und vor der Kamera posieren durften. Sie konnten sich aber auch viel Wissen aneignen über Belichtungstechniken und Bildinszenierungen, als sie hinter der Kamera ihre Freunde vor der Kamera fotografierten.

Am Ende gab es eine eindrucksvolle Abschlussausstellung aller Ergebnisse, die mit Hilfe der Jugendlichen vorbereitet worden war.

up
223 Besucher finden den Beitrag gut