Auf den Spuren von Fritz Pitz

  • Bocholt

Bildurheber: 

Stadtmuseum Bocholt

Mit einer Kamera ausgestattet, waren am 28.06.2021 die Teilnehmenden des Kulturrucksack-Projekts „Fotografieren ist sPITZe“ im Stadtmuseum Bocholt zu Gast. Im Zuge des Workshops im Stadtmuseum entdeckten wir die Fotografier- und Arbeitsweise von Fritz Pitz und waren überrascht, wie viele Informationen und Eindrücke in einer einzigen Fotografie stecken können. Das richtige Lesen einer Fotografie und das Entdecken der Bildinhalte wurde den Jugendlichen erklärt.

Ja, die Arbeitsweise von Fritz Pitz ist schon etwas ganz Besonderes! Das sollte natürlich auch direkt selber ausprobiert werden. Bevor man jedoch ein gutes Foto schießen kann, haben sich die Jugendlichen erst einmal die Kameras ganz genau angeschaut, und ein wenig über die Fotografietechnik gelernt. Anschließend ging es dann los – Ärmel hochkrempeln, Location suchen und ausprobieren.

Wichtig waren für jedes Foto das natürliche Licht und keine gestellten Posen. Echte Emotionen und Kontraste!

Unsere Ergebnisse haben wir anschließend gemeinsam begutachtet und die besten Bilder rausgesucht. Diese wurden dann à la Fritz Pitz noch in Schwarz-Weiß-Töne übertragen. Und das Ergebnisse kann sich wirklich sehen lassen!

Die schönsten Bilder wurden ausgedruckt und per Lavendeldruck auf Rucksäcke des Museums, die jeder mit nach Hause nehmen konnte, gedruckt. Mit ein bisschen Übung hat auch das richtig gut geklappt.

Bildergalerie: 

up
3 Besucher finden den Beitrag gut