Im Kunstmuseum durch die Weltausstellungen reisen

  • Ahlen

Bildurheber: 

Lara Niermann

Eine Weltausstellung zu besuchen ist nicht ganz einfach: entweder ist sie zu weit entfernt oder es findet gerade einfach keine statt. 30 Kinder und Jugendliche  aus Ahlen konnten aber mit nur einem Besuch gleich fünf Weltausstellungen sehen … zumindest einen kleinen Teil: Im Kunstmuseum in Ahlen werden derzeit im Rahmen der Ausstellung „Brisante Träume“ Ausstellungsstücke, Fotografien und Zeichnungen der Weltausstellungen gezeigt.

Nach einer kurzen Begrüßung erhielten die Kinder und Jugendlichen eine Führung, die ihnen die fünf Weltausstellungen näher brachte. Anschließend arbeiteten sie in Kleingruppen, wobei sich jede Gruppe auf eine Weltausstellung fokussierte. Dabei wurde aber nicht nur nach dem interessantesten Ausstellungsstück gefragt, sondern auch die Fantasie der Kinder gefordert. In einer kurzen Performance stellte jede Gruppe ihre Weltausstellung vor, wobei der Applaus der anderen Jugendlichen deutlich machte, das diese sehr gelungen waren.
Zusätzlich sollte jeder für sich überlegen, wo er oder sie gerne eine Weltausstellung zu welchem Thema machen würde. Besonders beliebt waren Paris und die Türkei mit verschiedenen Orten, aber auch Mallorca, Hawaii oder näherliegende Orte wie Hamm wurden genannt. Die Themen variierten von Umweltschutz und Tierschutz bis hin zu Technik der Zukunft.
Nach einer kurzen Pause wurden dann alle in der Malschule selbst aktiv. Zu jeder Weltausstellung gehört ein markantes Bauwerk. Dieses entwarfen die Teilnehmenden zu ihrer eigenen Idee der Weltausstellung. Inspiration und Arbeitsmaterial waren Ausschnitte aus Zeitschriften, die Bauwerke jeglicher Art zeigten. In Collagen und durch eigene zeichnerische Ergänzungen entstanden so neue Bauwerke. Dabei war allen die Begeisterung deutlich anzusehen, denn kaum stand der Arbeitsauftrag fest, hatte jeder und jede eine Schere in der Hand und sicherte sich Ausschnitte für die ganz persönliche Collage. Am Ende des Ausflugs konnte dann jeder seinen Gebäudeentwurf mit nach Hause nehmen.

Bildergalerie: 

up
5 Besucher finden den Beitrag gut