TrueTeenLove

  • Städteverbund Herford – Bad Salzuflen – Hiddenhausen

Bildurheber: 

Kulturrucksack Hiddenhausen

Daniel Schneider von der RAP-School NRW traf sich Anfang Dezember mit acht Mädchen und einem Jungen (genannt „Die NEUN") in der Gemeindebücherei Hiddenhausen. Sie drehten gemeinsam einen Kurzfilm, der sich im Lauf der Zeit zu einem „Cyber-Krimi" entwickelte.

Die Grundidee des Films war zügig ausgearbeitet, der Plot wurde am PC getippt und dann immer wieder verfeinert. Schnell wurde klar: Eine Schauspielerin allein macht noch keinen Film. Neben dem Darstellen hatten alle auch andere Rollen, z.B. Schreiben und ein Insta-Fakebild hochladen, Requisiten zusammenstellen und den Drohnenkoffer tragen...

Auch diese Erfahrung gehört zum Filmdreh dazu: Manche Szene musste oft gedreht werden, wie zum Beispiel eine im Weihnachtsbaum, die mindestens zehnmal wiederholt wurde. Dazu kam der Wind – er erschwerte die Außenaufnahmen. Trotzdem hatten alle riesigen Spaß beim Dreh – dieser Drehtag war für die Darsteller*innen so etwas wie der Beginn einer kleinen Freundschaft und einer großen Liebe zum Film!

Video: 

up
18 Besucher finden den Beitrag gut